Wir haben getestet was das Zeug hält und unseren SLS-Koloss von Farsoon auf PA12-Bauteile eingenordet. Das Besondere: Ein enormes Bauvolumen und super Applikationen in Endproduktqualität!

60% Materialersparnis schon im frühen Stadium der Produktentwicklung – möglich durch Topologieoptimierung. Wir zeigen ein gelungenes Bauteil aus dem Leichtbau für E-Mobilität.

Der 3D-Druck ist mittlerweile vielseitig. Erfahren Sie mehr über die unterschiedlichen Technologien, Anwendungen sowie die Vor- und Nachteile der einzelnen 3D-Druckverfahren.

Wir suchen ein technikbegeistertes Vertriebstalent und einen Außendienstmitarbeiter (m/w) zur Betreuung unserer Kunden. Interessiert? Hier geht´s zur Stellenbeschreibung!

Seit 1989 wird der Vakuumguss als Fertigungsverfahren in unserem Hause praktiziert. Spannende Infos über das Verfahren, die Materialien und wertvolle Expertentipps lesen Sie in unserem Whitepaper.

3D-gedruckte Bauteile machen Orthesen und Prothesen zu cleveren Hybriden aus Konfektionsprodukt und Maßanfertigung. Eine Zusammenarbeit in der Fertigung und Konstruktion bringt echte Kostenvorteile für Orthopädietechniker.

Die Kombination der Software zur Topologieoptimierung von Siemens NX mit dem HP MultiJet Fusion Drucker machen 3D-Bauteile leichter und durch weniger Materialaufwand kostengünstiger. Vorteile und Infos über unsere Arbeit im neuen Siemens-Film.

Die neue SLS-Maschine wird von unseren technischen Experten schon erwartet. Nach ihrem Auftritt auf der Formnext Messe in Frankfurt wird die Anlage im Rahmen eines partnerschaftliches Entwicklungsprojekt mit FARSOON auf Herz und Nieren geprüft.

Unser neuer 3D-Drucker von Carbon3D bereichert unser Portfolio und ermöglicht 3D-Bauteile mit einer enorm hohen Materialhomogenität in alle Richtungen. Wie im Spritzguss eben – nur schneller!

Beschleunigte Freigabeverfahren im Designprozess durch breiteres Farbspektrum im 3D-Druck. Perfekte Simulation von transparenten Hochleistungskunststoffen ermöglicht enorme Zeitersparnis.